Sonderzug Pokalfinale

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Klaus_BUL wrote:

      Gut, dass wir nicht so sind wie diese Hurensöhne(Verwendung erfolgte mit voller Absicht): Echte Deppen
      Ich bin stolz auf die Mitfahrer unseres Sonderzuges und die Zusammensetzung unserer Fanszene im Besonderen.
      Dass die Dortmunder Fanszene und generell die Stadt Dortmund seit Jahren ein großes Problem mit rechten Umtrieben haben, ist ja allseits bekannt. Man braucht aber nicht zu glauben, dass es gar keine Bayernfans im Stadion gibt, die antisemitische und homophobe Parolen krakeelen. Bei uns ist das natürlich eine andere Dimension, keine Frage. Aber unsere ganze Gesellschaft ist von solchen Vollpfosten unterwandert. Davon tragen manche auch die Farben des rot-weißen Vereins mit jüdischer Vergangenheit, so traurig das ist. Umso wichtiger ist es, immer wieder aufs Neue Farbe zu bekennen gegen jeglichen Nazi-Mist.
    • ElPato wrote:

      Man braucht aber nicht zu glauben, dass es gar keine Bayernfans im Stadion gibt, die antisemitische und homophobe Parolen krakeelen.
      Natürlich nicht. Das gabs bei uns früher auch. Z.B. in den 80er Jahren das unsägliche Hubschrauber/Asylanten Lied, bei EC Auswärtsspielen SS, SA, Bavaria, das Ajax Lied. Und bei 75000 Zuschauern gibts das Gedankengut immer noch.
      Ich lästere ja gerne über das Liedgut der heutigen Südkurve. Aber das sind Peanuts. im großen Ganzen seid "Ihr" schwer in Ordnung.
      Ich mache auch den Insassen des BVB Sonderzuges keine Vorwürfe. Mit schwachsinnigen Gewalttätern ist nicht zu spassen.

      The post was edited 1 time, last by Klaus_BUL ().

    • ElPato wrote:

      Klaus_BUL wrote:

      Gut, dass wir nicht so sind wie diese Hurensöhne(Verwendung erfolgte mit voller Absicht): Echte Deppen
      Ich bin stolz auf die Mitfahrer unseres Sonderzuges und die Zusammensetzung unserer Fanszene im Besonderen.
      Dass die Dortmunder Fanszene und generell die Stadt Dortmund seit Jahren ein großes Problem mit rechten Umtrieben haben, ist ja allseits bekannt. Man braucht aber nicht zu glauben, dass es gar keine Bayernfans im Stadion gibt, die antisemitische und homophobe Parolen krakeelen. Bei uns ist das natürlich eine andere Dimension, keine Frage. Aber unsere ganze Gesellschaft ist von solchen Vollpfosten unterwandert. Davon tragen manche auch die Farben des rot-weißen Vereins mit jüdischer Vergangenheit, so traurig das ist. Umso wichtiger ist es, immer wieder aufs Neue Farbe zu bekennen gegen jeglichen Nazi-Mist.
      Daumen hoch für diesen Beitrag! Wie wichtig es ist, auch bei uns jegliche Faschoscheiße zu bekämpfen sieht man dann 4 Beiträge weiter. Scheiß 88! Gegen dumpfe Parolen hier im Forum und überall.